Testküche mit Tim Mälzer

Meine fantastischen Kollegen haben mir ja ein Tim Mälzer-Abo geschenkt, und diese Woche habe ich schon gleich zwei Rezepte getestet. Denn für den Supperclub ist man ja immer auf der Suche nach neuen interessanten Geschmackserlebnissen!

Testobjekt 1:

Schweinemedaillons auf Nudelbett mit Rhabarber-grüner-Pfeffer-Sauce

Wer mich kennt weiß, dass ich Rhabarber liebe. Und da kann ich natürlich einem Rezept mit den sauren Stangen nicht widerstehen! Für die Sauce kocht man Rhabarber in Weißwein und gibt einen Teelöffel grünen PfeffP1050988er dazu.

Ungemein lecker sieht das jetzt auf dem Foto nicht aus, aber dennoch mein Fazit:

– Schweinemedaillons habe ich schon viel zu lange nicht gegessen. Und mit grünem Pfeffer sind die unschlagbar.

– der Rhabarber passt da überhaupt nicht rein. So gar nicht. Einerseits geht er total unter, weil der Pfeffer einfach scharf ist, andererseits, wenn man dann ganz genau hinschmeckt, passt das trotzdem nicht.

– mein Feuermelder funktioniert hervorragend.

Testobjekt 2:

Spargel mit Kartoffelschnee, Schinken und Milch-Zitronenschale-Schaum

Im Grunde ganz einfach: Spargel kochen, mehligkochende Kartoffel kochen. Milch mit Zitronenschale köcheln lassen, etwas binden und aufschäumen. Dann der Clou: Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse direkt auf den Teller drücken. Das sieht dann ungefähr so aus:

spargel

Fazit:

– Diese Idee des Kartoffelschnees finde ich super. Mit der Sauce entsteht quasi auf dem Teller Kartoffelpüree, aber eben nur, wenn man beides vermanscht.

– Die Sauce war überraschend lecker – die leicht zitronige Note passt, finde ich, hervorragend zu Kartoffeln und Spargel!

– einziger Nachteil: Ich hätte gerne noch viel mehr davon gegessen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s