Holunder-Allerlei

Der erste Holunder ist reif und ich habe mich gefragt, was man alles daraus machen kann, das ich vielleicht für einen Supperclub verwenden könnte. Heutige Probierobjekte: Holunder-Balsamico und Holunderschaum.

Zu meiner Überraschung ist das Dressing echt geil. Hätte ich nicht gedacht! Erst verwirrend süß, und dann im Abgang, da kommt die Essigschärfe. Vor allem zu leicht angebratenem Ziegenkäse richtig richtig lecker. Gewöhnungsbedürftig, aber sehr lecker!

Salat aus Willich mit Ziegenkäse aus Mamas Kühlschrank mit dem geilen Holunder-Balsamico-Dressing mit Balsamico aus Italien und Holunder, der in der Nähe der heutigen Cache-Runde gewachsen ist. LECKER!!!

Besser als der Holunderschaum.

Ganz schön aufwändig, so einen Schaum herzustellen! Holundersaft kochen, Eigelb kräftig schlagen, die Masse überm Wasserbad wieder ziemlich lange schlagen, dann auch noch über kaltem Wasser kaltschlagen. Simpel, aber dauert. Zum Geschmack? Interessant, lecker, aber recht schwer. Gerade als Spiegel oder als 1-2 Löffel-Portion kann ich mir den gut vorstellen, aber nicht als alleiniges Dessert. Andererseits: Je länger ich ihn während des Bloggens esse, desto mehr schmeckts!
Zu diesem Duo habe ich vor ein paar Tagen schon Holundergelee gekocht – den kann man zum Beispiel toll in einer Wildsauce verwenden. Eigentlich könnte es auch ein Holunder-Dinner geben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s