Kochflash am Freitag abend: Gemüsefond und Pralinen

Alles, was man für einen anständigen Gemüsefond braucht.

Vor ein paar Tagen habe ich Julie and Julia gesehen, und so anstengend ich die Stimme von Meryl Streep in dem Film fand, so sehr hat mich die Idee doch fasziniert: Ein Kochbuch von vorne bis hinten durchkochen. 365 Tage, 524 Rezepte. Wenn ich ein geeignetes Kochbuch finde, dann könnte mir das auch passieren. Bis dahin habe ich erstmal beschlossen, häufiger wieder was Neues zu probieren. Also ein Kochbuch durchgeblättert, das ich zu meinem Herd geschenkt bekommen habe, aber noch nie angeguckt habe.

Die Wahl für den Abend: Gemüsefond.

Eigentlich ganz einfach: Zwiebel bräunen; in einem anderen Topf Zwiebeln anschwitzen, Gemüse dazu (Lauch, Staudensellerie, Knollensellerie, Möhren, Tomaten, Zucchini und ein bisschen Kohlrabi), ordentlich schmoren lassen, die gebräunte Zwiebel dazu, mit 3 Liter Wasser und o,25l Weißwein aufgießen, Thymian und Rosmarin aus dem Garten holen und mit ein bisschen Lorbeerblättern auch noch in den Topf und dann: warten, warten, warten. Nach 40 Minuten das Gemüse entfernen, indem man alles durch ein Tuch gießt, und wieder warten, warten, warten. Schließlich sollten am Ende nur noch 1,5l übrig bleiben.

Göttlicher Geruch!

Und zum Ergebnis: Unglaublich. Schade, dass man Gerüche nicht auch bloggen kann – der absolute Oberhammer. Sooo lecker! Die nächsten Gerichte werden noch toller als normal.

Eigentlich ganz einfach. Eigentlich. Denn verpeilt wie ich bin, denke ich natürlich nie daran, wie viel Flüssigkeit in so einen Topf passt und so hatte ich am Ende des Abends zwei Pfannen, einen mittelgroßen und einen großen Topf dreckig…aber das weiß ich jetzt für die Zukunft! Es hat sich gelohnt. Kochen macht glücklich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s